Zurück   

"Zwischen Arbeiten und Konsumieren … Zwischen Wegschaffen und Vorplanen sollst du dich erinnern…" (Dorothee Sölle)

Vorrangig Religionslehrkräfte i.K. der Erzdiözese München und Freising

LG Nr. 92-707
13.03.2017 - 17.03.2017
in Gars

28 Plätze

Leitung
SchRin i.K. Helga Matzhold

Die psychische und physische Gesundheit von Lehrer/inn/en, ihre Arbeits- und Rahmenbedingungen sowie ihre Leistungsfähigkeit sind immer wieder im Fokus öffentlichen und politischen Interesses. Zunehmend wird erkannt, dass die Gesundheit und das Wohlbefinden der einzelnen Lehrkraft sich entscheidend auf die Qualität der Umsetzung des Bildungs- und Erziehungsauftrages auswirken.
Der Berufsalltag kirchlicher Religionslehrkräfte fordert hohe soziale, emotionale und kognitive Anstrengungen und nicht zuletzt theologische, spirituelle Kompetenzen. Die beruflichen Anforderungen und zunehmenden Herausforderungen wie neue Lehrpläne, jahrgangsübergreifende Lerngruppen, Inklusion u. v. m. stellen kontinuierlich die Frage nach dem eigenen Kräftehaushalt, der Belastbarkeit und nicht zuletzt einer gesunden Work-Life-Balance.
Der Lehrgang soll dabei unterstützen, den eigenen Umgang mit Arbeits- und Alltagsbelastungen zu reflektieren und gesundheitsförderlich sowie ressourcenorientiert damit umzugehen.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner