Zurück   

Religion unterrichten in Grund- und Mittelschule - Einführung in fachspezifische Arbeitsweisen der Religionsdidaktik

Feststehender Teilnehmerkreis der Erzdiözese München und Freising

LG Nr. 91-708
07.11.2016 - 11.11.2016
in Gars

32 Plätze

Leitung
SchR i.K. Dr. Udo Baierl

Religionsunterricht an der Grund- oder Mittelschule zu erteilen ist ein komplexes Geschehen, das in seinen schulartspezifischen Eigenarten gewürdigt werden will. Die Fortbildung bietet für Religionslehrer/innen aus anderen Schularten fachwissenschaftliche Informationen sowie eine qualifizierte Auseinandersetzung mit religionsdidaktischen Themen. Ausgehend von den Schüler/inn/en als Subjekte ihres Lernprozesses werden fachspezifische Arbeitsweisen und Kriterien des kompetenzorientierten LehrplanPLUS ebenso vorgestellt wie auch der Umgang mit heterogenen Lerngruppen. Ein Themenblock wird schulrechtliche Fragen beleuchten, von Bestimmungen zur speziellen Situation in der 4. Jahrgangsstufe bis hin zu den Optionen des M-Zweigs, von den spezifischen Anforderungen der Aufsicht bis hin zu den Regelungen für Tage der Orientierung.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner