Zurück   

Was soll ich dir tun? (Mk 10,51) - Heilende Begegnungen in der Bibel und mit uns selber

Religionslehrkräfte an Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen

LG Nr. 92-725
26.06.2017 - 30.06.2017
in Gars

28 Plätze

Leitung
SRin i.K. Anne Hopmann
StRin i.K. Dr. Kristina Roth

Das Wirken Jesu lebt von den Erzählungen über heilende Begegnungen mit Menschen der damaligen Zeit. Aber nicht nur die physische Heilung steht bei allen Begegnungen im Vordergrund, sondern vor allem die psychische Heilung. Das Aufstehen, das Aufrichten, das Annehmen, das Zurückführen in die Gesellschaft sind Anliegen, die Jesus zu seiner Zeit wichtig waren. Im Mittelpunkt des Lehrgangs stehen die heilenden Begegnungsgeschichten der Bibel. Es bleibt Zeit für das eigene physische und psychische Heil. Gemeinsam werden Ideen entwickelt, wie die heilenden Begegnungsgeschichten in die Schule getragen werden können.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner