Zurück   

Jesus Christus im Religionsunterricht der Grundschule

LG Nr. 89-705
19.10.2015 - 23.10.2015
in Gars

32 Plätze

Leitung
Wiss. Referentin Sr. Teresa Spika
Dozentin Michaela Severin

Laut aktuellem LehrplanPLUS ist es die Aufgabe des Religionsunterrichtes, die Schüler/innen zu befähigen, "sich der Frohbotschaft über Leben, Tod und Auferstehung Jesu Christi zu öffnen und diese auf ihr eigenes Leben zu beziehen". Mit Blick auf die Lebenswelten der Kinder sicher ein hoher Anspruch!
Im Lehrgang wird gemeinsam nach Antwortmöglichkeiten dafür gesucht. Ein Ziel der Fortbildung ist es, über die theologische Auseinandersetzung mit dem Leben und der Botschaft Jesus Christi, den persönlichen Glauben zu betrachten und zu überdenken. Ein zweiter Schwerpunkt liegt in der Reflexion der Unterrichtspraxis, inwieweit sie die Lebens- und Glaubenswelt der Schüler/innen erfasst. Mit Blick auf den neuen kompetenzorientieren Lehrplan werden praktische Unterrichtshilfen mittels verschiedener Zugangswege erarbeitet.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner