Zurück   

Philosophische Gesprächsführung in der Lehrerbildung

Schulamtsdirektorinnen und Schulamtsdirektoren, Schulrätinnen und Schulräte sowie Seminarrektorinnen und Seminarrektoren der Diözese Würzburg, die in der Aus- und Fortbildung von Religionslehrkräften tätig sind

LG Nr. 89-720 A
11.01.2016 - 13.01.2016
in Würzburg

28 Plätze

Leitung
SchR i.K. Thomas Riebel

Die Fortbildung "Philosophische Gesprächsführung in der Lehrerbildung" vermittelt Grundsätze von Theorie und Praxis der philosophischen Gesprächsführung mit Kindern oder Jugendlichen und in der Erwachsenenbildung. Wesentliches Element der Fortbildung ist - ausgehend von philosophischen und theologischen Fragen, die uns Menschen bewegen - das Philosophieren mit den Teilnehmenden sowie die Reflexion des Erlebten im Blick auf das eigene Arbeitsfeld. Durch eigenes Tun erhalten die Teilnehmenden Einblick in die praktische Umsetzung eines philosophischen/theologischen Gesprächs, tauschen sich über die Anknüpfungsmöglichkeiten im Rahmen eines kompetenzorientierten Religionsunterrichts bzw. einer kompetenzorientierten Lehrerausbildung aus und erwerben so - auch über die Unterrichts- und Seminarpraxis hinaus Gesprächsführungskompetenz.

Innerhalb des Themenfeldes "Identität und Individualität" geht es v. a. darum, eine Sensibilität für philosophische Fragen zu entwickeln, die Rahmenbedingungen für philosophische Gespräche kennen zu lernen sowie die notwendigen Voraussetzungen für die Umsetzung im eigenen Arbeitsfeld zu erarbeiten.

Im Rahmen des Kurses erwerben die Teilnehmenden die erste Voraussetzung (Modul F1) für das Zertifikat des vierteiligen Seminars "Philosophische Gesprächsführung" (Module F1, F2, F3, F4) der Akademie Kinder Philosophieren München.

Zurück   

Steinboden im Kloster Gars Foto: Elisabeth Kühlechner